Colloquia Germanica Stetinensia

Previously: Zeszyty Naukowe Uniwersytetu Szczecińskiego. Colloquia Germanica Stetinensia

ISSN: 2450-8543    OAI    DOI: 10.18276/cgs.2016.25-05
CC BY-SA   Open Access   DOAJ  ERIH PLUS  DOAJ

Issue archive / nr 25
„Wünschelrute“ Deutsch: Über Sprachkritik und Sprachreflexion als Modi der Erinnerungshandlungen in Katja Petrowskajas „Vielleicht Esther“ (2014)
(German as a ‘magic wand’: The critique of and reflection on language as a form of remembering in Katja Petrowskaja’s novel “Maybe Esther” (2014))

Authors: Anna Rutka
Katolicki Uniwersytet Lubelski Jana Pawła II, Wydział Nauk Humanistycznych
Keywords: translinguality modification of memory acts post-Shoah-generation contemporary German-speaking novel Katja Petrowskaja Vielleicht Esther
Data publikacji całości:2016
Page range:15 (85-99)
Cited-by (Crossref) ?:
Downloads ?: 1566

Abstract

“Maybe Esther”, the debut novel by the German-speaking Ukrainian-Jewish novelist Katja Petrowskaja, problematises the processes of memory and identity construction against the background of multi- and translingualism. The present article analyses the role played by the German language for the Ukrainian-Jewish-Russian survivors of the Holocaust and for their offspring. Likewise, it discusses the ramifications of writing in a foreign – in this case, German – language, and the resulting modifications of the processes of remembering.
Download file

Article file

Bibliography

1.Bürger-Koftis, Michaela (Hg.). Eine Sprache – viele Horizonte… Die Osterweiterung der deutschsprachigen Literatur. Porträts einer neuen europäischen Generation. Wien: praesens, 2009.
2.Bürger-Koftis, Michaela. „‚Die Sprache verändert sich, und WIR VERÄNDERN SIE MIT.‘ (Alma Hadzibeganovic) Anregungen zur Untersuchung der Sprache bei Autorinnen und Autoren mit ‚Migrationshintergrund‘“. In: Eine Sprache – viele Horizonte… Die Osterweiterung der deutschsprachigen Literatur. Porträts einer neuen europäischen Generation, hrsg. v. Michaela Bürger-Koftis, 239–247. Wien: praesens, 2009.
3.Cammann, Alexander. „Die Sprachwechsler. Ob Petrowskaja, Grjasnowa oder Stanišić: Sie schreiben deutsch“. Die Zeit, 6.02.2014, Zugriff 10.06.2015. http://www.zeit.de/2014/07/literatur-nichtmuttlersprachler-schreiben-deutsch.
4.Diner, Dan. „Imperiale Residuen: Zur paradigmatischen Bedeutung transterritorialer jüdischer Erfahrung für eine gesamteuropäische Geschichte“. In: Figuren des Europäischen. Kulturgeschichtliche Perspektiven, hrsg. v. Daniel Weidner, 259–274. München: Fink, 2006.
5.George, Lisa-Marie: Eine Sprache wie gemalt. Zugriff 10.06.2014. http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=19047.
6.Grözinger, Karl E. (Hg.). Sprache und Identität im Judentum. Wiesbaden: Harrassowitz, 1998.
7.Heimann, Holger. „Interview mit Katja Petrowskaja ‚Die deutsche Sprache kam einer Befreiung gleich‘“. Die Welt, 8.07.2013, Zugriff 10.06.2015. http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/ article117810166/Die-deutsche-Sprache-kam-einer-Befreiung-gleich.html.
8.Heimann, Holger. „Katja Petrowskaja. Familiensaga im Kontext des Zweiten Weltkriegs“. Zugriff 15.06.2015. http://www.deutschlandfunk.de/katja-petrowskaja-familiensaga-im-kontext-des-zweiten.700.de.html?dram:article_id=285117.
9.Keller, Hildegard Elisabeth. „Laudatio für Katja Petrowskaja“. Zugriff 10.06.2014. http://archiv.bachmannpreis.orf.at/bachmannpreis.eu/de/news/4564/.
10.Levy, Daniel, Nathan Sznaider: „Vorwort zur Neuausgabe. Vom Holocaust zur kosmopolitischen Erinnerungskultur“. In: Erinnerung im globalen Zeitalter: Der Holocaust, hrsg. v. Daniel Levy, Nathan Sznaider, 9–18. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 2007.
11.Literarische Brückenbauerin: Katja Petrowskaja. Burghard Spinnen im Gespräch mit der Deutschen Welle. Zugriff 10.06.2014. http://www.dw.de/literarische-br%C3%BCckenbauerin-katja-petrowskaja/a-16935348.
12.Mühling, Jens. „Ukraine: Die Schriftstellerin Katja Petrowskaja. Lieber ganz fremd als halb“. Der Tagesspiegel, 8.03.2014, Zugriff 10.06.2014. http://www.tagesspiegel.de/kultur/ukraine-die-schriftstellerin-katja-petrowskaja-lieber-ganz-fremd-als-halb/9590042.html.
13.Petrowskaja, Katja. Vielleicht Esther. Geschichten. Berlin: Suhrkamp, 2014.